Abwehr von Steueroasen

Bundestag verabschiedet Reformvorschlag

Der Bundestag hat am 25.06.2021 den Entwurf eines Ge­setzes zur Ab­wehr von Steu­er­ver­mei­dung und un­fai­rem Steu­er­wett­be­werb und zur Än­de­rung wei­te­rer Ge­set­ze beschlossen. Damit sollen Geschäftsbeziehungen zu bestimmten Gebieten, die nach Maßgabe der EU auf der Liste der sog. nicht kooperativen Länder und Gebiete für Steuerzwecke stehen, unattraktiv gemacht werden. Dazu gehören aktuell z.B. Cayman Islands und die Seychellen.

Betriebsaufwendungen aus Geschäftsbeziehungen mit diesen Ländern sollen steuerlich nicht mehr geltend gemacht werden dürfen. Darüber hinaus findet u.a. eine verschärfte Quellenbesteuerung auf Zahlungen an in Steueroasen Gebietsansässige Anwendung und bestimmte Steuervorteile, die sonst bei Gewinnausschüttungen in Konzernstrukturen zur Anwendung kommen, werden versagt. Hinzu kommt eine verschärfte Hinzurechnungsbesteuerung für die in den betroffenen Gebieten ansässigen Gesellschaften.


Über Rimon Falkenfort

Wir sind eine technologiegestützte, hochselektive Anwaltskanzlei. Rimon wurde immer wieder für ihre hervorragenden Leistungen, Innovationen und Teamarbeit in ihren mehr als 40 Büros in über 10 Ländern und fünf Kontinenten ausgezeichnet. Das schlanke und dezentrale Modell von Rimon ermöglicht eine größere Effizienz und Zusammenarbeit, um unsere Mandanten besser betreuen zu können.

Kontaktieren Sie uns. Wir sind gerne für Sie da.

Zurück zur Übersicht

Autoren
Teilen